Maximilian Somnitz wechselt fest zum FSV Zwickau

Rund eine Woche nach dem Saisonende konnte der FSV Zwickau eine wichtige Personalentscheidung bekannt geben. Die Leihe von Maximilian Somnitz, die am 30. Juni endet, wird nicht verlängert. Nach intensiven Verhandlungen mit seinem Heimatverein Grazer AK wurde sein Vertrag dort aufgelöst. Somit wechselt der gebürtige Berliner ab dem 1. Juli 2024 fest zum FSV Zwickau und hat einen neuen Vertrag für zwei Jahre bis zum 30. Juni 2026 unterschrieben.

Somnitz äußerte sich positiv zu seinem Wechsel: „Ich fühle mich in Zwickau und beim FSV sehr wohl. Die Stadt ist angenehm, die Fangemeinde ist großartig und es macht Spaß, mit diesem Team zu spielen.“ Für die kommenden zwei Jahre hat er sich das Ziel gesetzt, konstanter zu spielen, länger auf dem Platz zu stehen und einige Tore zu schießen.

Auch FSV-Sportdirektor Robin Lenk zeigte sich zufrieden mit der Einigung: „Wir danken dem GAK 1902 für die gute Kommunikation und die reibungslose Abwicklung im Interesse des Spielers und seiner Entwicklung. Max hat im letzten Jahr gezeigt, dass er eine wertvolle Verstärkung für uns ist. Er bringt viel Qualität mit und wir sehen in ihm großes Entwicklungspotenzial. Wir freuen uns, dass wir Maximilian für zwei weitere Jahre verpflichten konnten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

P