Hallescher FC gewinnt den Landespokal und verabschiedet zahlreiche Spieler

Am Samstag triumphierte der Hallesche FC im Landespokal von Sachsen-Anhalt und besiegte Germania Halberstadt nach Verlängerung mit 4:2. Doch die Freude über den Pokalsieg wich schnell einem emotionalen Abschied: Nur wenige Stunden nach Spielende begann auf Instagram das große Verabschieden der Spieler. Auch der Verein selbst verabschiedete sich von vielen Akteuren.

Verlassen werden den Halleschen FC unter anderem Aljaž Casar (wechselt zu Dynamo Dresden), Tunay Deniz (geht zu 1860 München), Julian Eitschberger (zurück zu Hertha BSC), Moritz Schulze, Philipp Schulze (zurück zum VfL Wolfsburg), Brian Behrendt, Andor Bolyki (wechselt nach Thailand), Erich Berko, Niklas Kreuzer, Dominic Baumann, Marco Wolf, Besar Halimi, Marvin Ajani, Enrique Lofolomo, Timur Gayret, Meris Skenderovic und Sebastian Zieleniecki.

Trotz der vielen Abgänge gibt es Hoffnung: Der Verein hofft derzeit noch auf den Verbleib von Niklas Landgraf, Jannes Vollert, Jonas Nietfeld und Nico Hug. Ob diese Spieler dem Halleschen FC erhalten bleiben, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

P