Wechselt Sponsor von Erfurt nach Jena?

Rot-Weiß Erfurt steckt in einer finanziellen Notlage. Nach dem Rückzug der GigaNetz AG Anfang April sucht der Regionalligist dringend nach einem neuen Hauptsponsor. Seit dem Frühjahr bemüht sich RWE-Vorstand Franz Gerber verzweifelt, einen neuen Sponsor zu finden.

Eine Hoffnung war das Autohaus König, das bereits von 2017 bis 2020 als Sponsor fungierte. Doch bei einem Besuch in der Berliner Zentrale des Autohauses wurden Gerber und Vereinschef Dr. Rolf Hildebrandt lediglich zwei Elektro-Kleinbusse und eine Bandenwerbung angeboten. Zu allem Überfluss steht das Autohaus König laut BILD-Informationen kurz vor einem Engagement beim Erzrivalen Carl Zeiss Jena, möglicherweise als Hauptsponsor. Ein unterschriftsreifer Vertrag soll bereits vorliegen.

Diese Entwicklung trifft Rot-Weiß Erfurt besonders hart, da das Autohaus König seit Jahrzehnten eng mit dem Verein verbunden ist.

Zuletzt erlitt der Klub einen weiteren Rückschlag: Der Tod von Torsten Pfeifer, ehemaliger Mitgesellschafter der Mertus-GmbH, beendete die Hoffnungen auf eine Investition seiner Immobilienfirma in den Verein. Pfeifer war eine wichtige Figur für potenzielle Investitionen und sein Verlust bedeutet eine schwere Bürde für Rot-Weiß Erfurt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

P