Neuzugang für die BSG Chemie Leipzig

Marcel Kohn, 29, wechselt vom FC Hansa Rostock II zur BSG Chemie Leipzig und verstärkt damit die Defensive der Grün-Weißen. Der gebürtige Gifhorner absolvierte seine fußballerische Ausbildung unter anderem beim VfL Wolfsburg und RB Leipzig. Bei seinem neuen Verein unterschrieb er einen Einjahresvertrag und wird die Rückennummer 34 tragen.

Kohn wechselte von Halberstadt nach Rostock und hat besondere Erinnerungen an die Spiele gegen Chemie Leipzig, obwohl er beim Heimspiel nicht eingesetzt wurde. Er zeigte sich beeindruckt vom Enthusiasmus der Chemie-Fans: „Einen solchen Support habe ich in der Regionalliga noch nicht erlebt. Ich freue mich sehr auf die Fans und den Alfred-Kunze-Sportpark.“

Leipzig ist Kohn aus seiner Jugendzeit bekannt, als er zwischen U17 und U19 bei RB Leipzig spielte, bevor er zu Holstein Kiel wechselte. Den Alfred-Kunze-Sportpark kennt er auch von Besuchen bei Freunden in Leipzig.

Hans Jerke aus der sportlichen Leitung der BSG Chemie Leipzig erklärte: „Marcel wird uns sportlich und menschlich weiterbringen. Er hat bereits starke Mentalität und Verantwortungsbewusstsein gezeigt. Marcel wird für die Teamchemie wertvoll sein und alles für die BSG geben.“ Kohn betonte zudem seine Stärken in Mentalität und Zweikampfstärke und freut sich darauf, seinen Beitrag zum Erfolg der Mannschaft zu leisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

P